Die Telemedizin für Senioren ermöglicht die laufende Überwachung grundlegender Vitalparameter eines Patienten durch die medizinischen Mitarbeiter sowie die Besprechung der gesundheitlichen Verfassung und des Befindens älterer Personen mit dem behandelnden Arzt, Physiotherapeuten, Ernährungsberatern, Psychologen oder anderen Fachärzten. Die Untersuchungen können entweder durch den Patienten selbst, seinen Betreuer oder das medizinische Personal durchgeführt werden. Je nachdem, ob dies zu Hause, in einem Pflegeheim oder einer anderen Senioreneinrichtung erfolgt, richten sich die Dienstleistungen entweder an einzelne Patienten oder ganze Patientengruppen. Auf Grundlage der übermittelten Daten kann der behandelnde Arzt den Patienten kontaktieren, einen Hausbesuch verordnen oder sogar den Rettungswagen rufen.

Telemedizin für Senioren

Comarch e-Care Plattform

Die Umsetzung telemedizinischer Dienste erfolgt über die Plattform Comarch e-Care, die eine kontinuierliche Fernüberwachung der gesundheitlichen Verfassung von Patienten ermöglicht. 

 

Erfahren Sie mehr

Comarch iot platform could be used as a solution for e.g. Smart City,Smart Home, Smart Lock, Smart Vehicle and Smart Human.

Anwendungsbereiche

Die Technologie hinter der telemedizinischen Betreuung ist flexibel und skalierbar. Sie kann gemäß den Bedürfnissen des Kunden in Bezug auf Anwendung und Implementierung angepasst werden, indem bereits existierende Lösungen modifiziert und neue medizinische Ausstatttung, Geräte sowie Prozesse zur Plattform hinzugefügt werden. 

Telemedizin im Bereich Kardiologie

Möglichkeit zur Erkennung häufiger Herzerkrankungen in Echtzeit, unter anderem Tachykardie und Bradykardie, ventrikuläre Tachykardie, Kammerflimmern und -flattern, Vorhofflimmern und -flattern, ineffektive Herzschrittmacherstimulation

Telemedizin in der Geburtshilfe

Mit Hilfe dieser Lösung können Schwangere kardiotokographische Untersuchungen (CTG) zu Hause durchführen. Nach der Durchführung der Untersuchung werden die Ergebnisse an das telemedizinische Zentrum übermittelt und durch einen Facharzt für Gynäkologie oder eine Hebamme ausgewertet. Zudem ermöglicht die CTG-Untersuchung Schwangeren im dritten Trimester eine vollständige Abhörung der Herztöne des Ungeborenen sowie die Überwachung der Wehentätigkeit im häuslichen Umfeld.

Telemedizin für Senioren

Die Telemedizin für Senioren ermöglicht die laufende Überwachung grundlegender Vitalparameter eines Patienten durch die medizinischen Mitarbeiter sowie die Besprechung der gesundheitlichen Verfassung und des Befindens älterer Personen mit dem behandelnden Arzt, Physiotherapeuten, Ernährungsberatern, Psychologen oder anderen Fachärzten. Die Untersuchungen können entweder durch den Patienten selbst, seinen Betreuer oder das medizinische Personal durchgeführt werden. Je nachdem, ob dies zu Hause, in einem Pflegeheim oder einer anderen Senioreneinrichtung erfolgt, richten sich die Dienstleistungen entweder an einzelne Patienten oder ganze Patientengruppen. Auf Grundlage der übermittelten Daten kann der behandelnde Arzt den Patienten kontaktieren, einen Hausbesuch verordnen oder sogar den Rettungswagen rufen.

patient-remote-care-for-seniors

Vorteile für den Patienten

  • Verbesserung der Lebensqualität von Senioren
  • Höheres Sicherheitsgefühl der Patienten dank einfacher und schneller Kontaktaufnahme mit dem medizinischen Personal
  • Kürzere Reaktionszeiten in lebensbedrohlichen Situationen
  • Besseres Anschlagen einer Therapie und, damit verbunden, kürzere Therapiedauer
  • Erinnerung an die Medikamenteneinnahme und die Durchführung verordneter Untersuchungen
  • Möglichkeit der Überwachung von Vitalparametern im häuslichen Umfeld

medical-unit-beneficiary-remote-care-for-seniors

Vorteile für medizinische Einrichtungen

  • Ausarbeitung individueller Behandlungspläne auf Basis des aktuellen Gesundheitszustandes
  • Höhere Effizienz bei Prävention, Diagnostik und Therapie
  • Reduzierung der Arztbesuche durch telemedizinische Behandlungen
  • Geringere Kosten für die medizinische Betreuung von Senioren
  • Höheres Ansehen und besseres Image der medizinischen Einrichtung
  • Höhere Compliance und genaue Einhaltung der ärztlichen Vorgaben

Leistungsempfänger

Krankenhäuser und Medizinische Einrichtungen

Krankenhäuser und Medizinische Einrichtungen

Pflegeheime

Pflegeheime

Private Spezialkliniken

Private Spezialkliniken

Regionale Plattformen

Regionale Plattformen

Modelle der Kooperation

Das Implementierungsmodell für die telemedizinische Seniorenbetreuung sowie der Funktionsumfang werden auf die Bedürfnisse eines konkreten Geschäftspartners abgestimmt. Dabei können unterschiedliche Varianten zum Einsatz kommen:

Modelle der Zusammenarbeit - Telemedizinische Betreuung

Comarch HMA

Die Verwendung des Geräts Comarch HMA ermöglicht die Erbringung telemedizinischer Dienstleistungen in den Bereichen Prävention, Diagnostik und Behandlung bei häufig auftretenden Gesundheitsproblemen älterer Patienten wie bspw.:

  • Herzerkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusstörungen
  • Synkope
  • Atemwegserkrankungen
  • Chronische Schmerzen
  • Motorik- und Gleichgewichtsstörungen, Stürze
  • Diabetes und Erkrankungen der Schilddrüse
  • Nierenerkrankungen
  • Depressionen
  • Kognitive Beeinträchtigung unterschiedlicher Ätiologie und Stärke
  • Verhaltensstörungen
  • Sehschwäche, Schwerhörigkeit
  • Iatrogene Erkrankungen

Comarch e-Care

Erfahren Sie mehr über die Comarch e-Care Plattform und ihre Komponenten, die die telemedizinische Medizin für Senioren möglich machen

Startseite

Haben Sie nicht gefunden, was Sie gesucht haben? 

Benötigen Sie mehr Informationen oder Empfehlungen bei der Produktauswahl?

Erzählen Sie uns mehr über Ihre Anforderungen. Wir finden eine ideale Lösung.