Digital Services Platform

Comarch Digital Services Platform ist eine Plattform für die Zusammenarbeit mit Partnern und die Verwaltung von Dienstleistungen. Das System erleichtert den Übergang von einem traditionellen Telekommunikationsunternehmen zu einem Anbieter digitaler Services und erfüllt alle Anforderungen eines digitalen Marktplatzes mit seinen zahlreichen Diensten, Teilnehmern und Rollen. Die Plattform ist flexibel genug, um selbst schnell wachsende Portfolios wie Dienste im Internet der Dinge (IoT) oder NFV-Domains zu unterstützen. Mit der Comarch Digital Services Platform lässt sich das wachsende Angebot an digitalen Services, die aus Komponenten verschiedener Clouds aufgebaut sind und eine Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb eines Ökosystems erfordern, problemlos bearbeiten. Die Plattform bietet Ihnen ebenso die Möglichkeit, die Qualität dieser Services zu überwachen und zu verwalten.

Die Plattform bietet Ihnen folgende Optionen:

  • Verwaltung der Qualität von Kommunikationsdiensten wie Internet der Dinge/M2M, Cloud, mobilen Zahlungen und zentralen Telekommunikationsprodukten in Verbindung mit neuen Technologien (wie z. B. LTE oder SDN/NFV);
  • Koordination der Zusammenarbeit zwischen Partnern, die für die Bereitstellung verschiedener Dienste, Servicekomponenten und Ressourcen zuständig sind;
  • Optimierung des Serviceintegrationsprozesses durch effiziente Aufgabenverteilung zwischen den jeweils zuständigen Partnern und Abteilungen;
  • Aktive Beteiligung in verschiedenen Bereichen wie Smart City, Automobilindustrie, Gesundheitswesen, Elektrizität und vielen anderen.

Comarch Digital Services Platform deckt vier Schlüsselbereiche für die Verwaltung digitaler Services und Partner ab:

  • Verwaltung und Koordination der Zusammenarbeit mit Partnern (Partnering-Modul)
  • Verwaltung und Sicherung von Services (Management-Modul)
  • Konfiguration und Integration von Services, Einbindung von Partnern (Onboarding-Modul)
  • Kontrolle der Qualität verteilter Dienste (Assurance-Modul)

Funktionsbeschreibung

 

funktionsbeschreibung digital service 

 

Optimieren Sie Ihren Geschäftsgewinn durch neue Absatzmöglichkeiten

  • Generieren Sie neue Absatzmöglichkeiten, indem Sie Ihre Kompetenzen und Mittel für Partner zugänglich machen (wie Abrechnungsleistungen, Ihr lokales Markenzeichen, Kundendienst etc.)
  • Erstellen Sie Ihre eigenen Services, führen Sie diese auf dem Markt ein und suchen Sie nach geeigneten Partnern für eine Zusammenarbeit
  • Prüfen Sie Vorschläge potentieller Partner anhand präziser Kriterien (z.B. bereitgestellte Schnittstellen, Abläufe der Serviceprozesse, geografische Abdeckung, bestehende Vertrags- und Finanzmodelle), um diejenigen herauszufiltern, die am besten zu Ihnen passen

Finden Sie schnell und automatisch geeignete Partner für eine Zusammenarbeit

  • Suchen Sie nach potentiellen Geschäfts- und Technologiepartnern auf der Basis verschiedener Kriterien und finden Sie denjenigen, der am besten zu Ihren Anforderungen passt
  • Verwalten Sie Services und Partner im Rahmen getrennter Ökosysteme für unterschiedliche Bereiche (NFV, Smart City, Gesundheitswesen etc.) oder definieren Sie Ihre eigenen Ökosysteme
  • Bieten Sie potentiellen Partnern über diese Plattform die Möglichkeit, sich auf offene Stellen zu fehlenden Serviceelementen in Ihrem Ökosystem zu bewerben
  • Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand, indem Sie Mitteilungen zu Profiländerungen von potentiellen Partnern empfangen (z.B. erweiterte geografische Abdeckung, veränderte Schnittstellentechnologie etc.)
  • Prüfen Sie alle Meldungen zu einem relevanten Service/Partner unter Nutzung der integrierten Nachrichtenfunktion

Stellen Sie Ihren Partnern einen neuen Vertriebskanal zur Verfügung

  • Bieten Sie Partnern über die Plattform die Option zur Zusammenarbeit bei der Erstellung neuer Angebote
  • Ermöglichen Sie Partnern die Suche nach offenen Stellen und das Erstellen eigener Vorschläge (oder sogar Ökosysteme), um das Wachstum ihres Geschäfts voranzutreiben

Sparen Sie Zeit durch das vereinfachte Erstellen und Verwalten von Services

  • Verwalten Sie alle Arten von Services wie M2M/IoT, Cloud, IP, eHealth, Rich Media oder Finanzdienste
  • Setzen Sie Vorschläge für neue Dienste mühelos in reale Serviceleistungen für Kunden um
  • Kontrollieren Sie die Dienste und Zahlungsströme zwischen involvierten Parteien anhand aktueller, automatisch generierter Diagramme zu Serviceabläufen und Abhängigkeitsbeziehungen
  • Definieren Sie Wege für die Zusammenarbeit Ihrer Partner
  • Nutzen Sie vorgefertigte Vorlagen für die Suche und Verwaltung von Leistungen, die Sie und Ihre Partner über die Plattform anbieten (Konnektivität, IT-Dienste, Markenbildung, Kundenbetreuung etc.)

Automatisieren und vereinfachen Sie den Prozess der Serviceimplementierung (Onboarding)

  • Kontrollieren Sie alle Phasen des Service-Onboarding-Prozesses auf der Ebene individueller Serviceelemente
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Abhängigkeitsbeziehungen zwischen verschiedenen Serviceelementen, involvierten Parteien, ihren Rollen und dem gesamten Prozessverlauf
  • Koordinieren Sie die Integration von Multi-Cloud-Services (unter Einbeziehung verschiedener Teams und für diverse Projektgrößen), die im Rahmen der Zusammenarbeit mit Partnern (einschließlich des Hauptdienstanbieters und der Eigentümer spezieller Ökosysteme) entstehen
  • Vereinfachen Sie die Service-Onboarding-Prozesse durch vorgefertigte, automatisch generierte Konfigurationsvorlagen für Abrechnungs- und Auftragsverwaltungssysteme bzw. API-Hubs
  • Verwalten Sie den API-Lebenszyklus von Integrationstests über Abnahmeverfahren bis hin zur Nachverfolgung von Abhängigkeitsbeziehungen, einschließlich vorgenommener oder geplanter Änderungen zu einzelnen Elementen (wie z.B. API oder einem eigenständigen Service)

Bieten Sie Kunden eine großartige Erfahrung, indem Sie eine hohe Servicequalität sicherstellen

  • Führen Sie eine Integration mit Fault-Management- und Service-Assurance-Systemen durch, um die Kontrolle der Servicequalität zu vereinfachen
  • Nutzen Sie Informationen über kundenorientierte Dienste, um die Servicequalität zu überwachen bzw. zu sichern und somit die Kunden zufriedenzustellen
  • Finden Sie heraus, welche Mängel in einem Serviceelement sich negativ auf Ihre Dienste und folglich auf Ihre Partner und Kunden auswirken

Comarch im Interview mit der Deutschen Telekom

Im Interview mit Matthias Neeland, Project Manager bei der Deutschen Telekom, geht es um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Machine-to-Machine Kommunikation.

Comarch im Interview mit ORS/simpliTV

Comarch hat Dominique Löpfe von ORS/SimpliTV auf der Comarch User Group in Krakau getroffen. Im Interview spricht Dominique Löpfe über die Besonderheiten von simpliTV und die neuesten Trends auf dem TV-Markt.