Self-Organizing Network

Die Migration zu 4G und insbesondere die LTE-Einführung werden als wesentliche Meilensteine in der Entwicklung des Mobilfunknetzes angesehen. Um erfolgreich zu sein, sollte neue Technologie jedoch nicht nur die Geschwindigkeit der Datenübertragung im Netzwerk erhöhen, sondern auch die Automatisierung der Netzwerkverwaltung. Dies kann über selbstorganisierende Netzwerke (Self-Organizing Networks -- SON) erreicht werden. Durch die Automatisierung lassen sich die Betriebskosten deutlich reduzieren. Darüber hinaus gibt es noch weitere bedeutende Vorteile: Die Automatisierung verkürzt die Markteinführungszeit für neue Dienste und verbessert die Kundenerfahrung. Hierfür kommen die SON-Modelle “Plug & Play”, “Selbstoptimierung” und “Selbstregenerierung” zum Einsatz. Als Antwort auf die aktuelle Entwicklung des Mobilfunkmarktes und die damit verbundenen Herausforderungen bietet Comarch die Lösung Comarch Self-Organizing Network an.

Ihre Vorteile

  • Verwendung der OSS-Dienstschicht zur Sicherstellung, dass die Automatisierung auf die Geschäftsziele des Kommunikationsdienstanbieters abgestimmt ist
  • Einsatz der kundenorientierten OSS Suite für die Abstimmung der Self-Organizing-Network-Funktionen
  • Kontrolle über „Plug & Play”-Funktionen durch Nutzung von übergeordneten OSS-Netzwerkplanungstools und Service Inventory zur Festlegung der Algorithmen für die systemnahe Netzwerkintegration
  • Abstimmung von SON-Funktionen für Selbstregenerierung und Selbstoptimierung auf die zu erreichende Verbesserung der Kundenerfahrung mit Hilfe der Lösungen Comarch SQM und Comarch NG Service Assurance
  • Wirkliche Automatisierung basierend auf einem umfassenden Einblick in herstellerunabhängige Netzwerke und technologieunabhängige Dienstschichten dank Comarch Network Inventory und Comarch Service Inventory
  • Definition von einzuhaltenden kundenorientierten Kriterien für Self-Organizing-Network-Funktionen
  • Schrittweise Umsetzung der Automatisierung – Kommunikationsdienstleister können Algorithmen einzeln überprüfen, bevor sie zum Einsatz kommen; sofortige, vollständige Installation aller Komponenten (Big Bang) ist nicht notwendig
  • Umsetzung geeigneter SON-Algorithmen durch Verwendung von SOA für ein hersteller- und technologieunabhängiges Netzwerk

 

Case Study und weitere Materialien

  • Wie Telekommunikationsanbieter weltweit Comarch OSS/BSS nutzen
  • Technology Review (EN)
  • Complete Portfolio of IT Solutions and Services for Telekommunications (EN)
  • Employing the Self-Organizing Network Concept for LTE rollout (EN)

 

self organizing network grafik

Comarch im Interview mit der Deutschen Telekom

Im Interview mit Matthias Neeland, Project Manager bei der Deutschen Telekom, geht es um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Machine-to-Machine Kommunikation.

Comarch im Interview mit ORS/simpliTV

Comarch hat Dominique Löpfe von ORS/SimpliTV auf der Comarch User Group in Krakau getroffen. Im Interview spricht Dominique Löpfe über die Besonderheiten von simpliTV und die neuesten Trends auf dem TV-Markt.