Comarch Service Catalog

Comarch Service Catalog ermöglicht die zentrale Verwaltung von Servicespezifikationen mit dem Ziel, die gesamten Prozesse zu Service-Fulfillment und Service-Assurance umfassend zu automatisieren. Der Service Catalog ist besonders im Hinblick auf die Einführung der NFV-/SDN-Technologie relevant, da er hier zur Modellierung von Service-Chaining und zur Steuerung der Serviceorchestrierung verwendet werden kann.

Comarch Service Catalog ist TMF-SID-konform und erleichtert die Verwaltung von CFS-Spezifikationen (Customer-Facing Services; dt. kundengerichtete Services) sowie deren Aufgliederung und Abbildung in RFS-Spezifikationen (Resource-Facing Services; dt. ressourcengerichtete Services). Mit Hilfe des Service Catalog können Kundendienste schneller in Support- bzw. technische Services umgesetzt werden. So fungieren insbesondere die technischen Services, die auf virtualisierten Funktionen basieren, als sog. Bausteine zur Erstellung kundenorientierter Services (CFS).

Des Weiteren ist Comarch Service Catalog mit dem Produkt Comarch Service Inventory vorintegriert. Dieses dient der Verwaltung von Serviceinstanzen, die gemäß entsprechender Servicespezifikationen zu erstellen sind.

Ihre Vorteile

Verkürzte Markteinführungszeit

Vorintegration mit Comarch Central Product Manager (Product Catalog) ermöglicht die Definition von Produkten aus technischer und geschäftlicher Sicht und unterstützt damit den automatisierten Order-to-Cash-Prozess.

Geringere Betriebskosten

Durch zentrale und automatische Serviceverwaltung sowohl für Fulfillment- als auch Assurance-Prozesse

Verbesserte Kundenerfahrung

Möglichkeit zur Definition von Regeln für Serviceüberwachung und Servicequalitätsmanagement erleichtert Customer Experience Management

Allgemein ist Comarch Service Catalog für die Definition von Serviceregeln vorgesehen, nach denen Service-Fulfillment- und Service-Assurance-Prozesse ablaufen sollen.

  • Regeln zur CFS -> RFS-Aufgliederung sollen Kundenaufträge in technische Aufträge aufspalten
  • Regeln zu Abhängigkeiten zwischen Services sollen eine Service-Fulfillment-Automatisierung ansteuern
  • Insbesondere das NFV-Service-Chaining kann nach Abhängigkeiten zwischen Services modelliert werden und die Orchestrierung steuern
  • Regeln zur Weiterleitung von Alarmmeldungen entlang der RFS->CFS-Spezifikationsstruktur ermöglichen die Umwandlung von netzwerkspezifischen Alarmmeldungen in Alarmmeldungen zu Auswirkungen auf Kundendienste
  • Anhand von KPI-/KQI-Definitionen und -Formeln lässt sich die Servicequalität im Modul Comarch SQM verwalten

Comarch Network Inventory umfasst:

 

 

Case Studies und weitere Materialien

 Multi-market transformation improves time to market and the cost of service delivery in the business customer segment

European Tier 1 Operator

Download Case Study:
European Tier 1 Operator(EN)

Download Leaflet: 
Next Generation Service Fulfillment (EN) 

Download Whitepaper: 
How to align the business and technical side of products 
and shorten time-to-market (EN) 

Download Lösungen für Telekommunikation:
Complete Portfolio of IT Solutions and Services for Telekommunications (EN) 

Download Magazin:
Technology Review (EN)

Comarch im Interview mit der Deutschen Telekom

Im Interview mit Matthias Neeland, Project Manager bei der Deutschen Telekom, geht es um aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Machine-to-Machine Kommunikation.

Comarch im Interview mit ORS/simpliTV

Comarch hat Dominique Löpfe von ORS/SimpliTV auf der Comarch User Group in Krakau getroffen. Im Interview spricht Dominique Löpfe über die Besonderheiten von simpliTV und die neuesten Trends auf dem TV-Markt.